/G`scheit – fit- g`sund

G`scheit – fit- g`sund

VS Globasnitz ausgezeichnet.

Die Volksschule Globasnitz wurde von Kärntens Gesundheitsreferentin LHStv.in Beate Prettner für die erfolgreiche Umsetzung des Projektes „G`scheid – fit – g`sund – Mens sana in corpore sano“ in den vergangenen Jahren belohnt. Prettner überreichte Volksschuldirektorin Veronika Terbuch die Glastafel „Gesunde Schule“ und ein Zertifikat als Auszeichnung und Dankeschön für die erfolgreiche Gestaltung einer gesundheitsförderlichen Lebenswelt. „Die Volksschule Globasnitz hat mit dem Projekt gesundheitsfördernde Strukturen an ihrer Schule geschaffen, die gesunde Lern- und Arbeitsbedingungen ermöglichen. Mein Dank gilt der Schulleitung, allen Lehrern, den Eltern und dem gesamten Schulpersonal, die hinter dem Projekt stehen und allesamt für die erfolgreiche Umsetzung verantwortlich sind. Ein spezielles Dankeschön auch an alle Kinder, die tagtäglich mit großer Freude und Spaß das Projekt mit Leben erfüllen“, so Prettner.

Das Projekt „G`scheid – fit – g`sund“ wurde drei Jahre lang nachhaltig in den Schulalltag implementiert. Zu den erfolgreichen Maßnahmen zählen unter anderen Bewegungseinheiten mit Hopsi Hopper von der ASKÖ, Erste Hilfe Kurse, Schwimmkurse, Bewegungseinheiten im Walderlebnispark oder Wanderungen im Geopark. Um Sprachen spielerisch zu erlernen, wurde mit dem Unternehmen „VILINA“ zusammengearbeitet. In Kombination von Bewegung, Musik und Tanz wurde die Sprache Slowenisch spielerisch und kommunikativ vermittelt und auch die persönliche positive Beziehung zwischen der Lehrkraft und den Kindern gestärkt. Neben vielen Bewegungseinheiten legte die Volksschule Globasnitz auch einen wesentlichen Schwerpunkt auf die Ernährung. Dazu gab es Workshops zum Thema gesunde Schuljause mit den Seminarbäurinnen oder einen Brotbackkurs. Mit der Natur- und Landschaftsführerin Cornelia Korak wurde ein Hochbeet angelegt und allerhand Wissenswertes zum Thema Pflanzenkunde erarbeitet. Die reichliche Ernte wird nun zur gesunden Jause verarbeitet oder für die Zubereitung von Kräuter-Smoothies verwendet.

„Jeder einzelne in der Schule hat eine tragende Rolle, wenn es gilt, das Gesundheitsverhalten der Schüler positiv zu beeinflussen und für einen gesunden Schulalltag zu sorgen. Und die Volksschule Globasnitz hat dies eindrucksvoll umgesetzt“, gratulierte Prettner. Um die Auszeichnung „Gesunde Schule“ zu erhalten, müssen gesundheitsfördernde Maßnahmen ausgewogen und nachhaltig umgesetzt werden. Dabei steht das Team vom Gesundheitsland Kärnten beratend und unterstützend zur Seite und begleitet die Schulen auf ihrem Weg zu einer gesundheitsfördernden Einrichtung. Aktuell werden 37 Schulen vom Gesundheitsland Kärnten betreut. 

2018-10-18T09:23:30+00:00