/Ehrentag für Oberdrauburg

Ehrentag für Oberdrauburg

Oberdrauburg mit „Gesunder Gemeinde“-Tafel gewürdigt. 

Im Juli 2016 bekannte sich Oberdrauburg zur Initiative „Gesunde Gemeinde“ und verschrieb sich seitdem der aktiven Gesundheitsförderung. Als Anerkennung und Ansporn, diesen gesunden Weg auch in Zukunft zu beschreiten, verliehen GR LAbg. Luca Burgstaller und RR Franz Wutte vom Land Kärnten der Marktgemeinde Oberdrauburg im Rahmen des Via Iulia Augusta Konzertes die „Gesunde Gemeinde“-Tafel. „Die Kommune hat sich diese Auszeichnung redlich verdient. Wenn man sich das vielschichtige Gesundheitsprogramm der letzten Jahre von Oberdrauburg näher ansieht, offenbart es die Leidenschaft, die die Verantwortlichen vorantreibt“, zeigt sich Burgstaller begeistert. Er sprach in diesem Zusammenhang seinen Dank an Bgm. Stefan Brandstätter sowie Arbeitskreisleiterin Maria Lerchster und Ursula Raff aus und überreichte gemeinsam mit RR Franz Wutte der Gemeinde die grüne Tafel mit Herz.

„Diese Auszeichnung gebührt jenen Kommunen, die sich zumindest drei Jahre in der Gesundheitsförderung aktiv engagieren und nachhaltige Lebensbedingungen vor Ort für Jung und Alt schaffen. Zudem ist die Auszeichnung mit der „Gesunde Gemeinde“-Tafel an einen fix installierten Arbeitskreis gebunden“, erklärt Franz Wutte vom Land Kärnten. „Und Oberdrauburg hat all diese Kriterien bravourös erfüllt und bietet zahlreiche Maßnahmen dazu an“, so Wutte. Tatkräftig unterstützt wird die Kommune dabei vom Verein FamiliJa, der die „Gesunden Gemeinden“ Oberkärntens betreut. So stand seit dem Beitritt zur Initiative „Gesunde Gemeinde“ im Jahr 2016 vieles auf der Tagesordnung, was für eine bessere Gesundheit sorgt. Um den GemeindebürgerInnen die vielseitigsten Facetten der Bewegung näher zu bringen, wurden Lauftreffs, Kinderturnen, Selbstverteidigungskurse, Bewegungskurse für Jugendliche oder Yoga angeboten. Für die ältere Zielgruppe gibt es zurzeit die Kursreihe „Körperlich und geistig fit bis ins hohe Lebensalter“, die sich zum Ziel setzt, die Beweglichkeit und das Gleichgewicht der älteren Generation zu verbessern und somit einen entscheidenden Beitrag zur Sturzprävention leistet. Für Familien mit Kleinkindern wurde in den letzten Jahren der Eltern-Kind-Treff durchgeführt, bei dem das gemeinsame Turnen, Singen, Lesen und Spielen im Vordergrund standen. Auch Themen wie die Knochengesundheit, Verkehrskompetenz für SeniorInnen, Erste Hilfe oder das Thema Demenz wurden von der Gemeinde Oberdrauburg aufgegriffen und der Bevölkerung nähergebracht.

„Es ist schön zu sehen, wie vielfältig das gesundheitsfördernde Angebot in Oberdrauburg ist und dadurch ein Mehr an Wohlbefinden und Lebensqualität geschaffen wird“, so Burgstaller.

2020-08-03T08:32:48+00:00