SUPRA Kärnten

//SUPRA Kärnten
SUPRA Kärnten 2019-02-12T10:35:46+00:00

SUPRA Kärnten

Seit Jänner 2018 ist eine Koordinationsstelle Suizidprävention Kärnten (SUPRA Kärnten) im Amt der Kärntner Landesregierung, Abteilung 5 – Gesundheit und Pflege, implementiert und verortet. SUPRA Kärnten ist eine zentrale Anlaufstelle für alle, die im Feld der Suizidprävention tätig sind und bietet kein unmittelbares Angebot für Hilfesuchende. Die Koordinationsstelle ist eine Vernetzungsplattform, die vorhandenes Wissen über Suizidalität, Prävention und Hilfsangebote sammelt und in die Öffentlichkeit bringt. Sie hat sich zum Ziel gesetzt, den hohen Suizidzahlen in Kärnten entgegenzuwirken, Wissen und Sensibilisierung zur Thematik des Suizids zu vermitteln, auf die hohen Suizidzahlen in Kärnten hinzuweisen, Informationen zu Notrufnummern und Hilfsangeboten in Kärnten aufzuzeigen sowie die Kooperation der Kärntner Versorgungsstrukturen zu stärken.

In Zusammenarbeit mit den psychiatrischen Abteilungen der KABEG in Klagenfurt und Villach, dem Kärntner Gesundheitsfonds und der pro mente kärnten GmbH wurde gemeinsam eine Strategie mit folgenden Maßnahmen für die nächsten Jahre in Kärnten entwickelt:

– Vorträge in den „Gesunden Gemeinden“ zum Thema Depression und Suizidprävention
– Schulungen für MultiplikatorInnen
– Fachtagungen für MultiplikatorInnen
– Aufbau der Kärntner Suiziddatenbank
– Einbettung des Moduls „Suizidprävention“ in die schulische Suchtprävention
– Bundesweite Vernetzung mit der Steuerungsgruppe „SUPRA Austria“


Kontakt:

MMag.a Dr.in Jasmin Sadeghian
Tel:   050 536 15137
Mail: jasmin.sadeghian@ktn.gv.at