Gesunde Küche

Die Initiative „Gesunde Küche“ ist ein Angebot für Einrichtungen der Gemeinschaftsverpflegung wie Kinderbetreuungseinrichtungen, Krankenhäuser, Mensen, Firmenkantinen etc. Ziel ist es, Kindern, ArbeitnehmerInnen oder SeniorInnen die bestmögliche Verpflegung anzubieten, um ihre Gesundheit zu fördern und aufrechtzuerhalten. Dabei ist es nicht erforderlich, die Küche in den Betrieben komplett umzustellen, vielmehr zielt die „Gesunde Küche“ darauf ab, eines der angebotenen Menüs nach vorgegebenen Kriterien zu gestalten. Somit haben die Gäste die Möglichkeit, eine gesündere Variante der angebotenen Menüs zu wählen.

 

Vorteile für den Betrieb

Teilnehmende Betriebe können mit der „Gesunden Küche“ einen entscheidenden Beitrag zur Gesundheitsvorsorge ihrer Gäste leisten. Gleichzeitig kann durch das gesunde Angebot auch die eigene Unverwechselbarkeit des Unternehmens gestärkt werden.

Kriterien der „Gesunden Küche“

Die Auswahl von frischen, saisonalen und regionalen Lebensmitteln zählt ebenso zu den Kriterien der „Gesunden Küche“ wie das Angebot von Vollkornprodukten, Fisch oder vegetarischen Speisen. Bei der Zubereitung wird auf die richtige Auswahl von hochwertigen Fetten und Ölen geachtet.

Wer kann mitmachen?

  • Gemeinschaftsverpflegungseinrichtungen wie Betriebskantinen, Kinderbetreuungseinrichtungen, Senioren- und Behindertenbetreuungseinrichtungen – wenn diese mehrere Menülinien anbieten, Mensen, Essen auf Rädern, Seminareinrichtungen etc.
  • Betriebe, die Gemeinschaftsverpflegungseinrichtungen beliefern, z.B. Cateringbetriebe, Gasthäuser, Restaurants, die das Mittagessen für eine Schule, Betrieb oder Kinderbetreuungseinrichtung liefern.

Im Rahmen eines kostenlosen Beratungsgespräches des Landes Kärnten erhalten interessierte Betriebe direkt vor Ort alle Informationen zur Teilnahme an der Initiative „Gesunde Küche“.

Kontakt:
Mag.a Evelyn Pototschnig
Tel: 050 536 15134
Mail: evelyn.pototschnig@ktn.gv.at