Coronavirus

/Coronavirus
Coronavirus 2021-02-04T09:11:24+00:00

Project Description

Coronavirus-Info

Lockdown Lockerungen des Bundes ab 8. Feber 2021:

Handel und körpernahe Dienstleister öffnen:
FFP2-Maskenpflicht! Im Handel gilt 20 Quadratmeter pro Kunde und bei körpernahen Dienstleistern wie Friseure oder Kosmetikerinnen ist ein negativer Corona-Test verpflichtend, der nicht älter als 48 Stunden ist. Heimtests gelten nicht als Beleg, dafür all jene in Teststraßen, Apotheken, medizinischen Laboren und Arzt-Praxen.

Ausgangsbeschränkungen:
Von 20-6 Uhr früh, tagsüber dürfen sich zwei Haushalte von max. 4 Erwachsenen treffen. Von 6 bis 20 Uhr Aufenthalt im Freien uneingeschränkt möglich!

Unterricht an Schulen:
Volksschulen haben Präsenzunterricht. 2 Mal die Woche wird in den Schulen mittels Nasenbohr-Test getestet. Mund-Nasenschutz gilt im Schulbereich, NICHT in den Klassen.
Unter- und Oberstufen werden im Schichtbetrieb (Mo/Di und Mi/Do) geführt. Tests am Beginn jeder Schicht geben Sicherheit für diese zwei Tage. Mund-Nasenschutz auch im Unterricht, Maskenpausen während des Lüftens oder im Freien.

Gastronomie, Hotels:
Gastronomiebetriebe bleiben geschlossen. Lieferservice erlaubt, abholen zwischen 6 und 19 Uhr
Bars, Nachtlokale, Kneipen bleiben geschlossen.
Hotels bleiben ebenfalls geschlossen (außer unaufschiebbare Geschäftsreisen).

Freizeitbetriebe, Sport:
Fitnessstudios, Hallenbäder, alle Indoor-Sportstätten bleiben für Hobbysportler geschlossen, Kontaktsportarten sind weiter untersagt. Eislaufen und Schifahren bleiben weiter erlaubt.

Öffentliche Verkehrsmittel:
In den Verkehrsmitteln und auf U-Bahn-Stationen, Bushaltestellen, Flughäfen etc. ist auch eine FFP2 Maskenpflicht und zwei Meter Abstand zu halten.

Museen, Galerien, Bibliotheken:
Dürfen wieder öffnen! FFP2-Maskenpflicht und 20 Quadratmeter pro Kunde.

Kultur, Veranstaltungen, Museen:
Veranstaltungen sind untersagt (darunter fallen etwa kulturelle Veranstaltungen, Sportveranstaltungen, Hochzeitsfeiern, Geburtstagsfeiern). Ausgenommen sind Proben und künstlerische Darbietungen ohne Publikum, die zu beruflichen Zwecken erfolgen.

Infos und Anmeldung zu den Tests

Infos zum Impfen:
Faktencheck Impfstoff
Fact check Vaccines
Provjera činjenica Cijepljenje štiti!
Bilgi kontrolü aşı
Provjera činjenica Vakcinisanje štiti!
Provera činjenica Vakcinacija štiti!

Worauf ist beim Kauf einer FFP2-Maske zu achten?
Hersteller: Daten zur Herkunft wie Hersteller- und Produktname sollten auf der Maske vorhanden sein.
Norm: Die entsprechende Norm des Herkunftslandes sollte aufgedruckt sein: z.B. EN 149:2001+A1:2009.
Schutzklasse: Auf der Maske sollte angegeben sein, ob es sich z.B. um eine FFP2- oder FFP3-Maske handelt.
Prüfkennzeichnung: Geprüfte Masken aus der EU sollten das CE-Kennzeichen aufweisen, gefolgt von einer vierstelligen Prüfnummer der jeweiligen Zertifizierungsstelle. Die Nummer kann man auf der Webseite der Europäischen Kommission überprüfen.
Haltbarkeit: Achten Sie auf das Ablaufdatum der Maske.

Wie lange und häufig kann eine FFP2-Maske verwendet werden?
Grundsätzlich sind FFP-Masken Einwegprodukte und sollten nicht wiederverwendet werden.
Solange eine FFP-Maske nicht durchfeuchtet, nicht beschmutzt oder kontaminiert und nicht beschädigt ist, behält sie ihre Funktionstüchtigkeit.
Durchfeuchtete FFP-Masken sollen umgehend kontaminationsfrei entsorgt und gegen frische Masken getauscht werden.

So schütze ich mich:
Regelmäßig Hände waschen (mind. 20 Sekunden mit Seife) oder desinfizieren – insbesondere nach Kontakt mit Oberflächen wie z.B. Haltegriffen
Husten oder Niesen in Papiertaschentuch, ersatzweise in den Ellbogen
Bei Begrüßungen und Abschied auf Hände schütteln, Umarmungen oder Küssen verzichten
Keine Barzahlung im öffentlichen Verkehr


INFOS und TELEFONNUMMERN:
Bürgerservice des Landes: 050 536 22 132 (Mo-Do: 8-16 Uhr, Fr: 8-12 Uhr)
kostenlose AGES-Infoline Coronavirus: 0800 555 621
Gesundheitshotline: 1450, nur bei Symptomen

Fragen Arbeitnehmer, Arbeiterkammer und ÖGB: 0800 22 1200 80
Fragen Unternehmer, Wirtschaftskammer: 05 90 900 43 52
Hotline des VKI zu reiserechtlichen Fragen: 0800 201 211

Caritas Familien- und Lebensberatung: 0463 500 667
Rat auf Draht – Anlaufstelle für Kinder und Jugendliche: 147
Telefon Seelsorge der Caritas Kärnten: 142
Frauenhelpline gegen Gewalt: 0800 222 555